Mit was füllt man Amigurumi

Mit was füllt man Amigurumi ? Du möchtest ein Amigurumi Tier oder eine Amigurumi Figur häkeln und jetzt weißt du einfach nicht mit was man die füllt und ausstopft. Da gibt es verschiedene Möglichkeiten und man muß immer überlegen ob das Amigurumi mal gewaschen werden soll oder doch nicht. Füllmaterialen gibt es ja viele Reis, Linsen, Erbsen, Bohnen, Steinchen, Kirschkerne, Watte, Schafschurwolle, Getreidekörner, Wollfäden, Styroporkugeln, Füllwatte, Faserbällchen, Faserkugeln, Schaumstoffflocken.

Hat man aber vor ein Amigurimi zu waschen dann eignen sich am besten Füllwatte man nennt sie auch Zauberwatte, Bastelwatte, Stopfwatte, Polyesterwatte. Es gibt diese Füllwatte zum basteln und ausstopfen von Amigurumi, Kuscheltiere, Teddys, Puppen, Kissen in verschiedenen Qualitäten, Eigenschaften und Mengen zu kaufen. Das Füllmaterial gibt es antiallergisch, hochflauschig, waschbar bis 95 Grad, silkonisiert, kochfest, recycelt, kompostierbar. Aus Materialen wie Polyester, Kapok, Schafschurwolle und  Maisfasern. In Farben wie weiß, grau, natur, hell und beige. Mein Tipp wer größere Mengen benötigt kann auch Füllkissen mit Polyesterfüllung verwenden. Diese Kissen schneidet man einfach auf und nutzt den Inhalt die Füllwatte dann ganz normal zum füllen. Wer umweltbewusst handelt sollte natürliche Materialen aus Naturfasern wie Mais, Kapok oder Schafwolle verwenden.

* Füllwatte – Hier

* Kapok Pflanzenfaser – Hier

* Schafschurwolle Füllmaterial – Hier

* Maisfasern Füllwatte – Hier

* Füllkissen – Hier

Schreibe einen Kommentar